Longji Rice Terraces in Southern China — Longji Reisterassen in Südchina

10 LO 105

The area around Guilin in southern China, with its well-known karst mountain, is one of the highlights of every trip to China. Less well known but the more recommended the area around Longsheng, north of Guilin. Here rice has been planted on terraces for more than 700 years. Particularly around and between the villages of PingAn and Dazhai, the views of large wooden lodges on stilts, endless rice terraces cascading down into the valley below and the spectacular backdrop of a 2000 meter high mountain ridge is an unforgettable experience. The national minority of Yao and Dong live here and traditionally cultivate rice on terraces. Yao peolpe live mainly in the area around Longsheng and are well known for their colorful costume and the elaborately crafted jewelry. Another highlight is the hair of the Yao women. They can only cut their hair once in their lives. Thus, the average length of the hair of a Yao peasant is about 1.60 meters.

10 LO 33

We start our multi-day stay in the small village of Ping ‘An, where we stay in a small traditional guest house.  The village is 300 years old. Our accommodation is located in the middle of the village so we can walk the narrow streets  for the rest of the day and come close to the inhabitants and their daily life. In the evening we have dinner in a tiny restaurant and of course have to try the local specialty – rice cooked in a bamboo tube. The rice in bamboo is actually only found in this region and a rich dish with many variations. A piece of bamboo tube is filled with rice, which can also be mixed with various other ingredients, such as taro (Chinese potato) or various vegetable varieties. The bamboo is then cooked over open fire.

Early in the morning we go on a hike to the village of Dazai. It is still misty outside, but as soon as the sun warms the air, the fields shine in magnificent green and we can enjoy some spectacular views of the rice fields and the surrounding mountains. During the hike we meet Yao women and can watch the peasants working on their rice terraces. Once we ariive in Dazai we spend the rest of the day strolling through the small village.

10 LO 79

Die Gegend um Guilin in Südchina mit seinen bekannten Karstbergen zählt zu den Highlights jeder Chinarundreise. Weniger bekannt aber umso mehr empfehlenswert ist die nördlich von Guilin gelegene Gegend um Longsheng. Hier werden seit über 700 Jahren Reis auf Terassen angelegt. Die Reisterassen schmiegen sich bis zu ca. 900 Metern Höhe an die angrenzenden Berge – was zu jeder Jahreszeit ein wahrlich prachtvolles Erlebnis ist.

10 LO 44

Wir beginnen unseren mehrtägigen Aufenthalt im kleinen Ort Ping ´An wo wir in einem kleinen traditionellen Gasthaus übernachten. Die Unterkunft liegt mitten im Ort so dass wir den Rest des Tages über die schmalen Wege und Gassen streifen. Hier können wir dem bunten Leben und Treiben der Menschen zuschauen.

10 LO 25

Insbesondere die nationale Minderheit der Yao bewirtschaftet die Reisterrassen traditionell. Sie sind in der Gegend um Longsheng beheimatet und stechen vor allem durch ihre farbenprächtige Tracht sowie den aufwändig gefertigten Schmuck heraus. Ein weiteres Highlight ist die Haarpracht der Yao Frauen. Sie lassen sich lediglich einmal im Leben ihre Haare schneiden. Demnach beträgt die Durchschnittslänge der Haare einer Yao Bäuerin etwa 1,60 Meter. Am Abend essen wir in einem winzigen Restaurant zu Abend und versuchen selbstverständlich die lokale Spezialität – Reis in einem Bambusrohr gegart. Der Reis in Bambus ist tatsächlich nur in dieser Region anzutreffen und ein reichhaltiges Gericht mit vielen Variationen. Hier wird ein Stück Bambusrohr genommen. Der Hohlraum wird mit Reis befüllt, zu dem auch verschiedenste andere Zutaten hinzugegeben werden können, wie Taro (chinesische Kartoffel), verschiedene Gemüsesorten etc.. Nun kommt ein Stopfen drauf und das Bambusrohr wird über offenem Feuer gebraten.

10 LO 39

Früh am nächsten Morgen machen wir uns zu einer mehrstündigen Wanderung zum Dorf Dazai auf. Noch liegt Nebel über dem Dorf und den Reiseterassen aber sobald die Sonne die Luft erwärmt erstrahlen die Felder in prächtigem Grün. Immer wieder begegnen wir Yao Frauen und können den Bauern bei der Feldarbeit zusehen. Die Wanderung führt auf kleinen Wegen entlang der steil abfallenden Reisfelder, durch mehrere Dörfer zum kleinen Ort Dazai. Auch hier können wir die Reisterassen bewundern und den Leuten bei der Arbeit zusehen.

10 LO 106

 

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s